Magazin

01.10.2020

Wenn die Heizperiode beginnt

[In der Blog-Übersicht wird hier ein Weiterlesen-Link angezeigt]

Tipps zum Beginn der Heizperiode

Machen Sie doch mal einen kleinen Rundgang und schauen Sie sich in Ihrer Wohnung einmal um:

 

Über den Sommer räumt man gern mal was um und es stehen schon mal Möbel oder Pflanzen unmittelbar vor den Heizflächen. Aber - nur wenn die Raumluft frei am Heizkörper entlang strömen kann, erfolgt eine optimale Wärmeübertragung und damit die effektive Nutzung der eingesetzten Energie.

Sollte ein Heizkörper anfangen zu gluckern, ist oben kalt und unten warm, dann sollten Sie den Heizkörper entlüften.

Jetzt kommt auch wieder die Zeit wo man die Fenster geschlossen hält. Stoßlüften ist wieder angesagt und dies bedeutet, die Fenster bei geschlossenen Thermostatventilen für ca. 5 Minuten ganz zu öffnen.

Das hat den Vorteil, dass

  • durch den schnellen und dennoch umfassenden Luftaustausch die Wände nicht auskühlen;
  • die Thermostatventile nicht "öffnen" und mit voller Energie die Umwelt beheizt wird.

Halten Sie auch Augen und Ohren offen um Störungen frühzeitig zu erkennen. Viele Defekte und Störungen machen sich durch Geräuschentwicklung oder Leistungsveränderungen bemerkbar.

Kategorie: energie sparen